Haus zur Stiege
  • Projektdetails öffnen

Haus zur Stiege, Bürglen UR, 2000/03

Umbau eines Bauernhauses aus dem 17. Jahrhundert in ein zeitgemässes Wohnhaus. Substanz, Hülle und Struktur wurden beibehalten; darin entstanden Wohnräume von ausserordentlicher Materialität und Ambiance. Die Einrichtung erfüllt neueste Ansprüche. Gleichzeitig wurden traditionelle Materialien wie Holz mit traditionellen Konstruktionen wie Schwalbenschwanz konsequent einbezogen und verarbeitet. Die Hofstatt als Gesamtparzelle und der Aussenraum wurden in den Umbau und den Standort des Neubaus mit einbezogen, um die traditionelle Einheit zu erhalten.

Der Umbau wurde 2006 mit dem ersten Schweizer Holzpreis ausgezeichnet.

Hier können Sie das Projektblatt „Haus zur Stiege“ herunterladen.